Klaustrophobie und Hypnose

Der Gedanke an enge und geschlossene Räume treibt Ihnen Schweißperlen auf die Stirn?

Sie steigen lieber 16 Stockwerke zu Fuß, nur um den Aufzug nicht benutzen zu müssen, weil Sie darin Angst bis Panik spüren?

Sie sind damit nicht allein. Klaustrophobie gehört zu den häufigsten Phobien überhaupt.

Achtung: Auch wenn umgangssprachlich Klaustrophobie oft mit Platzangst gleichgesetzt wird, so hat die eigentliche Platzangst nichts mit Klaustrophobie zu tun. Der Fachterminus für Platzangst lautet Agoraphobie.

Hier können Sie weitere Informationen zu Platzangst (Agoraphobie) lesen.

Klaustrophobie - Hypnsoe kann helfen

Was ist Klaustrophobie?

Menschen mit Klaustrophobie können den Aufenthalt in engen, geschlossenen oder überfüllten Räumen nicht oder nur sehr schwer ertragen.

Weil wir alle im Alltag immer wieder mit geschlossenen Räumen und Enge konfrontiert werden, leiden Betroffene sehr unter Klaustrophobie. Angstauslösende Orte werden gemieden. Ihr Bewegungsradius wird dadurch mehr und mehr eingeschränkt.

Den Meisten ist dabei bewusst, dass keine wirkliche Gefahr besteht. Und doch reagiert der Körper mit Symptomen starker Angst: Herzrasen, Zittern, Schweißausbruch, Schwindel, schnelle Atmung, Druck auf der Brust,…

Klaustrophobiker meiden deshalb Aufzüge, Busse, Bahnen, kleine Zimmer, Kellerräume, Tunnel, Umkleidekabinen und ähnliche Situationen, weil sie sich dort ihrer Angst schutzlos ausgeliefert fühlen.

Hypnose hilft dabei, Klaustrophobie zu lösen. Nie wieder Angst vor engen Räumen.

Wie entsteht Klaustrophobie?

In vielen Fällen gehen dem Auftreten von Klaustrophobie lange Phasen hoher psychischer Anstrengung und Belastung voraus.

Familiär oder beruflich fühlt man sich fremdbestimmt. Alle wollen etwas, Gedanken wie “ich muss noch…” jagen einander und ein Gefühl des Gefangenseins stellt sich ein. Häufig bringt ein Schlüsselerlebnis die Klaustrophobie letztendlich zum Ausbruch. Schlimmstenfalls tritt dabei auch eine Panikattacke auf. Diese Symptome machen Angst und verunsichern: Schließlich war es doch früher nie so. Spielt der Körper jetzt verrückt?

Wenn Betroffene der Enge-Situation entkommen sind, fühlen sie sich erleichtert. Sie denken im Nachhinein häufig darüber nach und befürchten, dass der Angstanfall jederzeit wieder passieren könnte.

Im Unterbewusstsein wurde dabei die Situation des engen Raumes mit dem Gefühl starken Unwohlseins verknüpft. Enge Räume bedeuten jetzt scheinbar eine Gefahr, vor denen das Unterbewusstsein schützen will.

Sie haben unbewusst gelernt, dass enge oder geschlossene Räume die körperlichen Symptome der Angst mit sich bringen. Wenn Sie die beängstigenden Situationen nun meiden, verstärkt sich jedoch die Furcht immer weiter.

Wie kann man diesen Teufelskreis durchbrechen?

Wie Hypnose gegen Klaustrophobie funktioniert

Angst ist eines der ältesten Gefühle, das wir besitzen. Wenn das Unterbewusstsein Angst ausschüttet, will es uns vor Gefahren schützen. Im Fall der Klaustrophobie ist es meist Enge, das Gefangensein oder Ausgeliefertsein, der Verlust von Kontrolle über die Situation, die uns als “gefährlich” durch den Kopf schießen.

So, wie das Unterbewusstsein irgendwann einmal gelernt hat, enge und geschlossene Räume mit dem Gefühl der Angst zu verknüpfen, kann es durch Hypnose ganz schnell lernen, dass diese Verknüpfung gar nicht mehr notwendig ist.

Dabei ist die Hypnose ganz einfach: Sie entspannen sich körperlich und geistig und sind auf Ihr Innerstes fokussiert. Sie stellen sich intensiv vor, was Sie vom Hypnotiseur hören und den Rest erledigt das Unterbewusstsein quasi wie von selbst.

Wir kontaktieren dabei gemeinsam den inneren Anteil, der die Klaustrophobie auslöst und veranlassen diesen Teil, das bisherige Verhalten zu überprüfen und abzulegen. Der Teil kann lernen, dass er Sie mit anderen Alternativen (wie z.B. tiefem Durchatmen) auch schützen kann – mindestens genau so gut oder sogar noch besser als mit übersteigerter Angst vor Enge.

Nach langjähriger Erfahrung in meiner Praxis für Professionelle Hypnose genügen zur dauerhaften Auflösung von Klaustrophobie schon wenige Sitzungen. Viele Klienten berichteten sogar bereits nach der ersten Sitzung, dass sich ihr Problem gelöst hat.

Sie brauchen nicht länger unter Klaustrophobie zu leiden. Gern informiere ich Sie, wie auch Sie diese lästige Einschränkung loswerden können.

Sie erreichen mich am besten über das Kontaktformular oder telefonisch unter (06103) 3721182.

Erfahren Sie hier mehr zu:

Hypnose wurde schon bei vielen Indikationen erfolgreich eingesetzt

Weitere Anwendungsbereiche
für Professionelle Hypnose

Professionelle Hypnose eignet sich ausgezeichnet, um Blockaden zu lösen und emotionale Themen zu bearbeiten. Dabei arbeitet Hypnose sicher und schnell. Die Anwendung selbst ist sehr angenehm.

In welchen konkreten Fällen kann Hypnose eingesetzt werden? Kann Hypnose auch für mich und mein Problem eine Möglichkeit sein? Hier finden Sie Antworten.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Professionelle Hypnose * Frankfurter Str. 151B * 63303 Dreieich
Hinweise zum Datenschutz

Ja, ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Angabe der Daten erfolgt freiwillig. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden genutzt. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen per E-Mail an info@pillon.biz.
Ja, ich bin einverstanden

Wichtiger Hinweis: Die Zusammenarbeit mit Schulmedizinern ist uns wichtig. Daher soll eine laufende Behandlung oder Therapie nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt unter- oder abgebrochen bzw. eine künftig notwendige medizinische Behandlung oder Therapie nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Die Verantwortung liegt ganz beim Klienten. Wie es der Gesetzgeber vorsieht, werden hier keine Versprechen auf Heilung abgegeben, so dass keine falschen Hoffnungen geweckt werden. Die Ergebnisse können von Person zu Person abweichen.