Soziale Phobie bzw. soziale Angst und Hypnose

Leiden Sie unter sozialer Phobie? Hypnose kann helfen.

Kennzeichnend für Soziale Phobie ist die Furcht vor der prüfenden Betrachtung durch andere Menschen, die dazu führt, dass soziale Situationen vermieden oder nur unter intensiver Angst durchgestanden werden.

Häufig besteht eine deutliche Angst davor, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen oder sich peinlich oder erniedrigend zu verhalten. Soziale Phobie ist verbunden mit einem niedrigen Selbstwertgefühl (Minderwertigkeitsgefühl) und Angst vor Kritik.

Die Ängste treten in sozialen Situationen auf, wie Essen oder Sprechen in der Öffentlichkeit, Begegnung von Bekannten in der Öffentlichkeit, Hinzukommen oder Teilnahme an kleinen Gruppen, z.B. Partys oder Konferenzen.

Im Gegensatz zur Agoraphobie steht bei der sozialen Phobie nicht die Angst vor großen Menschenansammlungen Fremder im Vordergrund, sondern die Furcht, im Mittelpunkt zu stehen, auch in relativ kleiner Gruppe oder bei bekannten Personen.

Was bedeutet soziale Phobie?

Was bedeutet soziale Phobie?

Menschen mit Sozialer Phobie sind oft selbst ihre schärfsten Kritiker und fürchten, dass andere Menschen ihre scheinbaren oder tatsächlichen Schwächen erkennen und abwerten könnten.

Sie können sich selbst nicht gut annehmen / wertschätzen und fürchten deshalb die soziale Ablehnung als Bestätigung ihres Minderwertigkeitsgefühls.

In vielen unterschiedlichen Situationen kann soziale Phobie quälen

Typische Situationen, in denen Soziale Phobie auftritt

  • In Gegenwart anderer die eigene Meinung äußern
  • Vor einer Gruppe eine Rede oder einen Vortrag halten (Redeangst)
  • Ansprechen/Kennenlernen fremder Personen
  • Essen und Trinken in der Öffentlichkeit
  • Teilnahme an Verabredungen, Konferenzen, Feiern, Geschäftsessen, Partys
  • Unter Beobachtung anderer schreiben oder am Computer arbeiten
  • Sportliche Betätigung, während andere zuschauen
  • Teilnahme an Wettbewerben, Tests oder Vorstellungsgesprächen
  • In einem Lokal in der Mitte sitzen
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln anderen gegenübersitzen
  • Bewerbungsgespräche führen
  • Leistungsbewertungen vom Vorgesetzten oder Feedback-Gespräche mit Kollegen
  • Autoritätspersonen gegenübertreten
Hypnos kann sowohl bei sozialer Phobie als auch bei Schüchternheit helfen.

Soziale Phobie oder Schüchternheit?

Eine soziale Phobie ist weit mehr als Schüchternheit. Ein gewisses Ausmaß an sozialer Angst ist völlig normal und kennt wohl jeder. Schüchternheit wird nicht als so belastend und beeinträchtigend erlebt.

Betroffene mit sozialer Phobie verspüren dagegen einen hohen Leidensdruck, deutliche emotionale Belastung, müssen ihr Leben stark einschränken, ziehen sich zurück und meiden soziale Kontakte immer mehr. Häufig ist ihnen bewusst, dass die Symptome oder ihr Vermeidungsverhalten unverhältnismäßig sind, sie können jedoch nicht anders.

Deutlich wird es, wenn Betroffene bestimmte Tätigkeiten alleine angstfrei ausführen können, in Gegenwart anderer Menschen jedoch nur unter intensiver Angst. Die Beobachtung durch andere wirkt auf sie irritierend, die Furcht vor kritischer Beurteilung führt zu einer Leistungshemmung.

Soziale Phobien können klar abgegrenzt und umschrieben sein (z.B. Redeangst) oder unbestimmt und in fast allen sozialen Situationen außerhalb des Familienkreises auftreten.

Durchbrechen Sie den Kreislauf der Angst - mit Hypnose!

Gedanken – Emotionen – Körperwahrnehmungen: Symptome bei Sozialer Phobie

 Häufige Gedanken von Betroffenen drehen sich um:

  • Ich bin nicht in Ordnung, mit mir stimmt etwas nicht
  • Ich blamiere mich, ich bin peinlich
  • Ich komme mit anderen nicht zurecht
  • Wenn andere merken, wie ich wirklich bin, wollen sie nichts mehr mit mir zu tun haben
  • Die anderen lachen mich aus, lehnen mich ab, kritisieren mich
  • Ich werde als Versager gesehen
  • Andere bemerken meine Angst und schätzen mich gering oder meiden mich

 

Menschen mit einer sozialen Phobie machen sich Gedanken darüber,

  • …was andere von ihnen denken
  • …dass sie unattraktiv oder gar hässlich seien
  • …dass sie nicht gut genug oder unfähig seien
  • …dass Erwartungen an sie gestellt werden, die sie nicht erfüllen können
  • … dass andere sie durch Worte oder abweisendes Verhalten verletzen könnten
Kampf der sozialen Phobie - mit professioneller Hypnose.

Die Gefühle oder Emotionen, die dabei entstehen:

  • Angst vor nervösen eigenen Reaktionen, wie Lachen, Weinen
  • Angst zu erbrechen, zu erröten, zu zittern, die Kontrolle zu verlieren
  • Angst vor Enttäuschung und Verletzung
  • Angst anderen zu begegnen oder andere anzusprechen
  • Angst, dass sich andere über sie lustig machen
  • Angst andere könnten merken, dass sie minderwertig sind
  • Angst vor Beobachtung und Blamage
  • Angst, nicht wahrgenommen zu werden
  • Ärger über sich selbst
  • Gefühl unverstanden, schwach und allein zu sein
  • Unsicherheit, Scham, Verlegenheit, depressive Gefühle
Lassen Sie den Kreislauf der Angst hinter sich. Mit Hypnose.

Gefühle werden häufig von körperlichen Reaktionen begleitet:

  • Erröten, Zittern, Schwitzen
  • Harndrang bis hin zu Durchfall
  • Herzklopfen bis Herzrasen
  • Übelkeit bis Erbrechen
  • Atemnot, Hyperventilation
  • Bauchweh, Kopfschmerzen
  • Nervöser Magen
  • Anspannung, Verkrampfungen
  • Innere Unruhe
  • Sprachlosigkeit
  • Schluckbeschwerden, Mundtrockenheit
  • Versprecher
  • Steigerung bis hin zu Panikattacken möglich
Professionelle Hypnose ist eine gute Lösung, um soziale Phobie zu bekämpfen

Gedanken, Emotionen und Körperwahrnehmungen lösen wiederum ein bestimmtes Verhalten oder bestimmte Handlungen aus, wie z.B.​

  • Weglaufen, Ausweichen, Flucht aus der Situation
  • Abbruch
  • Erstarren, Handlungsunfähigkeit oder Black Out
  • Hastige Aktionen, Ablenkung
  • Paradoxes Verhalten, wie witzeln, nervös lachen, weinen
  • Kompensation durch körperliche Bewegung
  • Vermeiden ähnlicher Situationen

Dies wiederum führt zu weiteren Gedanken über sich selbst, diese führen zu weiteren Emotionen und körperlichen Reaktionen, wie

  • Ich hab ja gewusst, dass ich es vermasseln würde
  • Ich bin schwach, unfähig, wertlos
  • Scham
  • Schuldgefühl
  • Angst

Ein Kreislauf entsteht, der Kreislauf der Angst.

Nehmen Sie wieder am Leben teil und vergessen Sie Ihre soziale Phobie. Mit Hypnose schnell und nachhaltig.

Wie Hypnose bei Sozialer Phobie funktioniert

Die meisten Psychotherapieverfahren gegen Ängste haben ihren Ansatz in der Veränderung des Verhaltens oder der Gedanken.

In der professionellen Hypnotherapie werden nicht nur Verhalten und Denken einbezogen, sondern auch die Emotionen und körperlichen Wahrnehmungen, um den Teufelskreis der Angst zu verändern.

Mit Hypnose geht das normalerweise sehr schnell. Schon wenige Sitzungen genügen in der Regel, um eine Angst dauerhaft aufzulösen.

Unser Verstand – das rationale Denken ist nur ein Teil unseres Geistes: das Bewusstsein. Der weitaus größere und stärkere Teil ist unser Unterbewusstsein.

Hier sind nicht nur alle Erfahrungen und Erinnerungen gespeichert, die jemals im Leben gemacht wurden (auch die, an die man sich bewusst gar nicht mehr erinnern kann), sondern auch die Emotionen und Gefühle liegen im Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein ist älter und viel stärker als der bewusste Verstand. Denn es ist dazu da, den bewussten Verstand zu entlasten, automatische Abläufe zu übernehmen und uns zu schützen.

Das spüren Betroffene ganz deutlich, wenn der Verstand zwar weiß „hier ist doch eigentlich kein großes Problem, wovor ich Angst haben müsste…“, aber die wahrgenommenen Gefühle und körperlichen Reaktionen ganz deutlich Angstsymptome zum Vorschein bringen.

Hier hat das Unterbewusstsein irgendwann Erfahrungen gemacht und gelernt, dass die gezeigten Angstsymptome den Betroffenen dazu bringen, die anscheinend gefährliche Situation zu vermeiden.

Schnelle Hilfe bei sozialer Phobie dank professioneller Hypnose.

Hypnose bei Sozialer Phobie: schnelle und nachhaltige Lösung

Das Unterbewusstsein braucht jetzt nur zu lernen, dass es das bisherige Verhalten gar nicht mehr benötigt, um Sie zu beschützen. Dass Ihnen mit ausgeglichenen Emotionen, Gedanken und Verhalten viel besser gedient ist, als in der Vergangenheit. Dass nicht mehr die Angst Ihr Leben bestimmt, sondern endlich Sie selbst.

Hypnose ermöglicht die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein. Mit Hilfe von Hypnose gelingt es, die Angst an ihrer Ursache aufzulösen, dadurch den Angstkreislauf zu durchbrechen und neue, günstigere Handlungsweisen zu etablieren.

Wie wäre es, keine Angst mehr vor Bewertungen und Kritik durch andere zu haben? Möchten Sie sich endlich wieder frei fühlen von Angst und Selbstvertrauen spüren?

Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Hypnose wurde schon bei vielen Indikationen erfolgreich eingesetzt

Weitere Anwendungsbereiche
für Professionelle Hypnose

Professionelle Hypnose eignet sich ausgezeichnet, um Blockaden zu lösen und emotionale Themen zu bearbeiten. Dabei arbeitet Hypnose sicher und schnell. Die Anwendung selbst ist sehr angenehm.

In welchen konkreten Fällen kann Hypnose eingesetzt werden? Kann Hypnose auch für mich und mein Problem eine Möglichkeit sein? Hier finden Sie Antworten.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns

Professionelle Hypnose * Frankfurter Str. 151B * 63303 Dreieich
Hinweise zum Datenschutz

Ja, ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Angabe der Daten erfolgt freiwillig. Ihre Daten werden nur streng zweckgebunden genutzt. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen per E-Mail an info@pillon.biz.
Ja, ich bin einverstanden

Wichtiger Hinweis: Die Zusammenarbeit mit Schulmedizinern ist uns wichtig. Daher soll eine laufende Behandlung oder Therapie nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt unter- oder abgebrochen bzw. eine künftig notwendige medizinische Behandlung oder Therapie nicht hinausgeschoben oder unterlassen werden. Die Verantwortung liegt ganz beim Klienten. Wie es der Gesetzgeber vorsieht, werden hier keine Versprechen auf Heilung abgegeben, so dass keine falschen Hoffnungen geweckt werden. Die Ergebnisse können von Person zu Person abweichen.